Termine

 

 

Schnuppertage zu

 `Zeitgemäßer Einsatz von Arbeitspferden`

 

 

Viele der älteren Generation können sich noch erinnern, dass Pferde am Betrieb für die Arbeit eingesetzt wurden. Erzählungen von den damaligen Arbeitspferden und dem Übergang zum ersten Traktor bringen nostalgische Erinnerungen zurück. In unserer hochtechnisierten Welt scheint die Vorstellung von Arbeitspferden fehl am Platz zu sein. Doch gerade in den letzten Jahren wird der Einsatz von Arbeitspferden in der Land- und Forstwirtschaft wieder verstärkt nachgefragt und eine rege Szene an Landwirt/-innen mit Pferdehaltung ist bereits in diesem Bereich tätig. Es ist jedoch schwierig, das alte Wissen wieder neu aufleben zu lassen, da oft keine Ansprechpartner mit konkretem Wissen mehr vorhanden sind. Der URFV Rappoltenkirchen bietet in Kooperation mit den Ländlichen Reitern und Fahrern N.Ö. und der ÖIPK (Österreichische Interessensgemeinschaft Pferdekraft) erstmals in N.Ö. `Schnupptertage ` für Interessierte an, in denen erste Fachkenntnisse zum Einsatz von Arbeitspferden in der Landwirtschaft, der Forstwirtschaft und beim Säumen im alpinen Raum vermittelt werden. Diese Veranstaltung vermittelt nicht nur theoretische Kenntnisse, sondern enthält auch einen Praxisteil, in dem mit erfahrenen Pferden gearbeitet wird!

 

 

 

Termin:

Freitag, 7.9.2018 – Samstag, 8.9.2018 in Rappoltenkirchen

jeweils von 09:00 – 18:00 Uhr

Anmeldung nur per Mail bei:

Johann Brabec; Brabec.Johann@gmx.at bis spätestens: 31.08.2018

Kostenbeitrag: € 130.- / Max. Teilnehmeranzahl: 10

 

Bei einer eventuell notwendigen Quartierbeschaffung kann geholfen werden.

Die Schnuppertage richten sich an alle Personen, die sich für die Einsatzmöglichkeiten von Arbeitspferden interessieren und sich informieren wollen, bzw. sich persönlich und / oder betrieblich in diesem Bereich weiterentwickeln möchten.

Darüber hinaus wird über die weiteren Ausbildungsmöglichkeiten informiert!

Welche Vorteile hat der Einsatz von Arbeitspferden am Betrieb? Arbeitspferde können für Spezialanforderungen im Acker-, Obst-, Wein- und Gemüsebau, beim Säumen im alpinen Gelände oder in der Forstwirtschaft in schwierigem Gelände eingesetzt werden. Durch den Einsatz von Arbeitspferden wird eine nachhaltige Bewirtschaftung landwirtschaftlicher und forstwirtschaftlicher Nutzflächen erreicht:

 

  • • Einsparung von CO2 Emissionen
  • • Verminderung des Einsatzes von Pestiziden
  • vermehrte Möglichkeiten der mechanischen Bodenbearbeitung in Spezialkulturen.
  • •  eine bodenschonende Bewirtschaftung durch Entgegenwirkung der Bodenverdichtung

 


Fahrkurse 2017

Kursleiterin:     Bettina Ottenschläger

Kurstermine:    25. - 26.03.         ganztags

                               18. - 20.07.         nachmittags

                               23. - 24.09.         ganztags

 

Kosten:               54 € / Tag / Person

Mindestteilnehmeranzahl:    4

 

Die Kurse bieten sowohl Fahranfängern die Möglichkeit, in die Materie des Gespannfahrens hinein zu schnuppern, als auch Fortgeschrittenen die Gelegenheit, ihr Können zu verbessern. Bettina Ottenschläger stellt - wie bereits 2016 - ein sehr routiniertes und turniererprobtes Gespann zur Verfügung. Bei Interesse und ausreichender Teilnehmerzahl besteht die Möglichkeit, im sommer/Herbst die Prüfung für das Fahrabzeichen in Bronze abzulegen. Die Kursteilnahme ist nach Absprache auch mit eigenem Gespann möglich.

 

Anmeldung und Information:

Barbara Röder   0664/1740379    barbara.roeder@gmx.net

 

 

 

Sylvesterritt/-fahrt

Am 31.12.2016 treffen sich am Nachmittag  wieder Reiter und Gespannfahrer in Ranzelsdorf bei Familie Fahringer.

Die Gastgeber freuen sich über viele Besucher um gemeinsam den letzten Tag des Jahres gemeinsam zu verbringen, das Jahr Revue passieren zu lassen und Pläne für 2017 zu schmieden.